Beweise Dir, dass Euch nicht nur Partnerschmuck verbindet, sondern so viel mehr

Schaffe Rituale, die Dich entlasten

Meine Lieben Loverys,

 

Es ist eisig kalt draußen, dunkel, du bist ständig müde - am liebsten würdest Du Dich einfach unter die Decke kuscheln oder die warme Badewanne nie wieder verlassen, hab ich recht? Aber da war ja noch wer, der da eventuell zum Problem werden könnte – richtig, Dein geliebtes Kleines.  Aber vllt kann der heutige Abend ja so gestaltet werden, dass ihr beide was davon habt:

 

Ich denke Du hast Dich bereits anderweitig belesen, dass 1 bis 2 Bäder in der Woche für die zarte Babyhaut komplett ausreichend sind und dass besonders milde Produkte verwendet werden müssen. Mit dem milden Shampoo von Rituals bekommt das Ganze sogar noch einen Wellness- Charakter. Denn genau um Entspannung und Entlastung soll es heute gehen:

 

Wie wäre es, wenn Du die Aufgabe des Baby-Badens als ein Ritual dem Papa überlässt! Es ist wichtig, dass der Vater ein eigenes Aufgabenfeld übernimmt, dadurch die Verbindung zum Kind verstärkt und gleichzeitig an Selbstbewusstsein gewinnt. Eventuell wirst Du sogar ein kleines Stolzes Lächeln in seinem Gesicht erhaschen. 

 

 

Macht  es Dir Sorgen, Dir die beiden in der großen Wanne vorzustellen? Dann lass es langsam angehen: erst einmal im Waschbecken, nach 2-3 Monaten in der Badewanne mit wenig Wasser und steigere es nach und nach. Versuche aber in keinem Fall während des Rituals ständig etwas zu kritisieren oder kontrollieren. Geh in einen anderen Raum, mach Dir Musik an, lackiere Dir die Füße, mach eine Gesichtsmaske oder wonach Dir gerade ist.

 

Wenn die beiden fertig ist, dann bist Du an der Reihe: Während der Papa das Kleine mit Pflegeöl einreibt, neu Wickelt und fertig macht, springst Du schnell in die Wanne und entspannst. Es wäre unrealistisch zu schreiben, „lass es Dir 30 Minuten lang gut gehen und schalte einfach ab.“ Aber alleine 10 Minuten, die du auf diese Weise 2 Mal die Woche als Ritual einbaust, werden Deinem Wohlbefinden sehr gut tun und sind wichtig, von Anfang an Verantwortung auf den Papa zu übertragen.

 

 

Eure Ally